Haare bürsten

Glanz, gepflegte Haare & weniger Kopfhautprobleme durch tägliches Bürsten!?

Haare werden durch das tägliche Bürsten geglättet und das Licht kann auf der Haaroberfläche besser reflektieren, daher sieht gebürstetes Haar sehr gepflegt aus. Abgesehen von dem Aussehen hat das Bürsten der Haare, wenn wir es als Routine wie das Zähneputzen in unseren Alltag integrieren, weitere richtig gute Vorteile. Ich habe in diesem Blogpost für dich zusammengefasst, Wie du durch richtiges Bürsten deiner Kopfhaut gepflegte und glänzende Haare bekommst und Kopfhautprobleme reduzieren kannst.

Tägliches Bürsten für gesunde, gepflegte Haare

Die Talgdrüsen eines jeden Haares produzieren ständig neuen Talg, der sich dann auf unserer Kopfhaut sammelt. Dieser Talg ist sozusagen das körpereigene Fett was unsere Kopfhaut und auch das Haar vor äußeren Einflüssen schützt.
Durch das richtige Bürsten verteilen wir den Talg in die Längen und die Spitzen der Haare und somit wird das ganze Haar von einem natürlichen Schutzfilm umgeben und auf natürliche Weise gepflegt.

Haare täglich Bürsten für mehr Glanz

Durch das Verteilen des Talgs auf dem Haar wird dieses nicht nur natürlich gepflegt sondern bekommt auch einen schönen und natürlichen Glanz.
Achtung: Dadurch dass die Talgproduktion durch das Bürsten angeregt wird, können die Haare am Anfang zunächst etwas fettiger erscheinen. Trotzdem ist es gerade für Menschen mit fettigem Haar ratsam mit dem täglichen Bürsten anzufangen denn nach kurzer Zeit reguliert sich die Durchblutung der Kopfhaut und das regelmäßige Bürsten kann sogar dazu führen, dass du seltener waschen musst und dein Haar weniger fettig ist.

Richtiges Bürsten kann Probleme mit trockener / fettiger Kopfhaut normalisieren

Durch das Bürsten wird die Durchblutung der Kopfhaut extrem angeregt. Wenn die Kopfhaut besser durchblutet ist dann werden die Haarwurzeln automatisch auch besser durchblutet, was auf lange Sicht zu gesünderem, kraftvollerem Haar führen kann. Durch die Anregung der Durchblutung reguliert sich die Hautoberfläche und bekommt ihre natürliche Balance zurück.

Zudem hat das richtige Bürsten eine ähnliche Wirkung wie ein Peeling und befreit die Kopfhaut von kleinen Hautschüppchen.

Haare Bürsten
Foto: Vy Pham

Wie bürste ich mein Haar denn nun richtig?

Meistens wird empfohlen, eine Haarbürste mit Wildschweinborsten zu verwenden. Ich verwende eine Holzhaarbürste (mehr dazu weiter unten). Achte beim Bürsten immer darauf, dass die Haarbürste die Kopfhaut massiert. Wenn dein Haar sehr verknotet oder sehr voll ist, dann kämme es vor dem Bürsten von den Spitzen bis an die Ansätze durch, so dass es entwirrt wird. 

Beuge dich nach vorne und setz die Bürste am Nackenansatz an. Zieh nun die Bürste fest über die Kopfhaut durchs Haar. Dann bürstest du über die Seitenschläfen bis hin zum Oberkopf. Wiederhole diesen Vorgang ca. 1 Minuten lang. Danach richtest du dich auf und bürstest in die andere Richtung (von der Stirn zum Hinterkopf).

Nach dem Bürsten laden sich die Haare manchmal etwas statisch auf. Mache deine Hände dann etwas nass und halte sie über die fliegenden Haare, dann legen sie sich wieder.

Ich finde das ist eine mega schöne und zudem nützliche Routine die ich seit kurzem in meinen Morgen und Abend integriert habe. Das Bürsten mache ich einfach immer nach dem Zähneputzen. Gerade am Abend ist es total entspannend und fühlt sich an wie eine kleine Kopfmassage.

Die Wahl der richtigen Bürste

Gepflegte Haare brauchen das richtige Werkzeug. Wichtig ist, dass die Haarbürste nicht beschädigt ist und dass ihre Borsten nicht zu kantig sind, ansonsten kann die Bürste mehr schaden als helfen und im schlimmsten Fall Spliss hervorrufen.

Oft wird eine Haarbürsten mit Wildschweinborsten empfohlen. Diese Borsten sind sehr fest, fast wie bei einer Schuhbürste. Dadurch ist der Massageeffekt ein sehr intensiver.

Die Haarbürste mit Wildschweinborsten möchte ich hier aus Tierschutzgründen allerdings nicht empfehlen. Stattdessen würde ich auf eine Holzhaarbürste mit Saisalborsten gehen, die eine gute vegane Alternative darstellt. Ich habe dir hier mal ein rausgesucht die ich ganz gut finde.

Angst zu viele Haare zu verlieren!?!?

Die Angst ist unbegründet denn das Wachstum der Haare verläuft ohnehin zyklisch und wir verlieren bis zu 100 Haare pro Tag. Das heißt alle Haare, die sich gerade in der Phase des Ausfallens befinden, die werden ohnehin ausfallen. Alle Haare in der Wachstums, bzw. Ruhephase sind noch so fest verankert, dass das Bürsten sie nicht in der Wurzel lösen kann. Das Einzige was passieren könnte ist, dass du zu dein Haar vor dem Bürsten nicht entwirrst und dir dadurch Haare „ausreißt“, das würdest du aber am Schmerz merken 😉

Die richtige Reinigung deiner Holzhaarbürste

Befreie deine Haarbürste unbedingt von Zeit zu Zeit von den ausgebürsteten Haaren, hierfür kannst du zum Beispiel einen Bürstenreiniger verwenden. Wenn die Haare aus der Bürste entfernt sind dann bereite dir ein lauwarmes Wasserbad vor, zu dem du ein paar Tropfen mildes Shampoo gibst. Lege die Haarbürste mit den Borsten nach unten in das Wasserbad und spüle anschließend mit lauwarmem Wasser nach. Lasse deine Haarbürste bei Raumtemperatur mit den Borsten nach unten liegend trocknen. Wichtig ist, dass eine Holzbürste niemals auf der Heizung getrocknet wird.

Schreibe mir gerne deine Erfahrungen in die Kommentare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HINWEIS

*die Banner und Produktlinks auf meiner Seite sind Affiliate Banner und Affiliate Links. Wenn Du darauf klickst und Dich entschließt auf dieser Seite etwas zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision. Damit unterstützt Du meinen Blog und ich bekomme ein kleines Dankeschön. Für dich ändert sich der Preis dadurch natürlich nicht.

Ja, ich will das gratis PDF erhalten!

Mit der Anforderung der PDF meldest Du dich als Gegenleistung zu meinen News an. Du bekommst regelmäßig Tipps zu natürlicher Haarpflege, Denkanstöße zu minimalistischen Themen und Updates zu allen Projekten von Philomena – Hair.


Ich versende den Newsletter in minimalistischen Abständen, versprochen :-)



Anmelden und gratis PDF zum Bestimmen deines Haartyps erhalten.